Beim CNC-Schleifen kommt eine Fünf-Achsen-Werkzeugschleifmaschine der neuesten Bauart zum Einsatz, die über eine Maschinensteuerung programmiert wird. Beim 5-Achsen-Schleifen kann die Maschine den Schleifer unter jedem Winkel am Werkstück positionieren und verfahren, wodurch die Fertigung von extrem komplexen 3D-Konturen ermöglicht wird.

Die Werkzeuge werden in einem Werkzeug-Wechselmagazin gelagert, automatisch im Bedarfsfall aufgerufen und durch einen Werkzeugwechsler eingewechselt. Die CNC-Technik ermöglicht das 3D-Schleifen, mit dem kompliziertere 3D-Konturen erzeugt werden können.

Ausgerüstet mit einem Lader und einem variablen Spannfutter (Spannbereich 5–20 mm Schaftdurchmesser) wird die automatische Produktion oder das Nachschärfen von Werkzeugen unterschiedlichsten Durchmessers in kleinsten Losgrössen möglich.

Die Fertigbearbeitung in einer Aufspannung für hochwertige Bohrwerkzeuge erspart einen weiteren Arbeitsgang, der in vielen Fällen manuelle Arbeit erforderte. Die Anfasung folgt der Kontur der Bohrerschneide exakt und ist in der Stärke frei programmierbar.